Kostenlose Visa-Prüfung - bis 30/6/24!

                            Kostenlose Visumsprüfung bis zum 30. Juni 2024 - Entfalten Sie Ihren Singapur-Traum!

Medizinischer Dienst in Singapur

Das winzige Singapur ist für seine strengen Gesetze und hohen Sauberkeitsstandards bekannt. Die gleichen Standards wurden vom nationalen Gesundheitssystem übernommen, was es zu einem perfekten medizinischen Ziel für Patienten macht, die Wert auf eine hochmoderne Infrastruktur, Sauberkeit, professionelle Dienstleistungen und englischsprachiges Personal legen. Jedes Jahr zieht Singapur Hunderte von Ausländern an (vor allem aus asiatischen Ländern wie Malaysia, Indonesien, den Philippinen, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der VR China), die hochwertige Leistungen suchen, die sie in ihren Heimatländern nicht bekommen können. Die Behandlung in Singapur ist teurer als anderswo in Asien, aber die hohen Kosten werden durch zuverlässigen Service, Professionalität und Komfort wieder wettgemacht. Auch Patienten aus Spitzenländern (wie den USA, dem Vereinigten Königreich oder Kanada) ziehen eine Behandlung in Singapur in Erwägung, da sie hier medizinische Leistungen von Weltklasse zu einem viel niedrigeren Preis erhalten können.

Die USA, Deutschland und Israel waren jahrzehntelang führend im Medizintourismus, aber heute werden sie von asiatischen medizinischen Zentren bedrängt, die erstklassige Dienstleistungen zum Preis der dritten Klasse anbieten. Singapur ist eines dieser Zentren. Jährlich werden dort über 400 Tausend ausländische Patienten behandelt. Im Jahr 2011 wurden dort 30% der weltweiten Medizintouristen behandelt. Das junge Land, das erst vor einem halben Jahrhundert mit dem Aufbau seines Gesundheitswesens begonnen hat, hat unglaubliche Ergebnisse erzielt, insbesondere in einer medizinischen Disziplin wie der Transplantologie. Singapur gehört zur Weltspitze bei der Transplantation von Organen lebender Spender und bei der Stammzellentransplantation, die zur Heilung einiger onkologischer Erkrankungen beiträgt, die früher als unheilbar galten.        

Bloomberg lobte Singapur als eine der Volkswirtschaften mit das effizienteste Gesundheitswesen der Welt. Das Land hat ein einzigartiges Gesundheitssystem entwickelt, das sich kaum irgendwo anders wiederholen lässt. Es ist frei von Korruption und kompetent finanziert, und die Singapurer sind stolz darauf. 

Obwohl die USA und das Vereinigte Königreich viel höhere jährliche Ausgaben haben (prozentualer Anteil des BIP für das Gesundheitswesen; 3,9% in Singapur), leben ihre Bürger kürzer als die Singapurer (die durchschnittliche Lebenserwartung der Singapurer beträgt 79 Jahre für Männer und 84 Jahre für Frauen. Das Land stützt sein Gesundheitssystem nicht auf staatliche Subventionen, sondern auf die finanzielle Eigenverantwortung der Bürger: Erwerbstätige zahlen 7-9% ihres monatlichen Gehalts auf ihre persönlichen Konten im nationalen Versicherungssystem Singapurs (Medisave) ein, und diese Mittel werden dann zur Deckung ihrer wichtigsten Bedürfnisse im Gesundheitswesen verwendet. 

Vorteile der medizinischen Dienstleistungen in Singapur

  • Ein wettbewerbsfähiges Gesundheitssystem, das von der WHO auf Platz 6 eingestuft wurde im Jahr 2000 und auf Platz 1 im Jahr 2014 von Bloomberg. Singapur hat sehr hohe Standards in Bezug auf Professionalität und Sauberkeit und verfügt über wirksame Gesetze, die jede Möglichkeit eines medizinischen Fehlverhaltens ausschließen.
  • Singapur ist ein gut entwickeltes, urbanisiertes Land, in dem Sie nicht mit Chaos und Unordnung konfrontiert werden, wie es in anderen asiatischen Ländern üblich ist. Es hat die niedrigste Korruptionsrate in Asien, und daher ist der Umgang mit den Behörden hier ein Vergnügen.
  • Viele der Kliniken und medizinischen Einrichtungen in Singapur sind von JCI akkreditiert.
  • Alle Kliniken in Singapur sind mit hochmodernen Geräten ausgestattet, die ständig aktualisiert werden, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit zu erhöhen.
  • Singapur ist auf biotechnologische Innovationen ausgerichtet. Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen und seltenen Behandlung sind, sollten Sie sich in Singapur danach erkundigen.
  • Die Ärzte in Singapur sind gut ausgebildet und absolvieren regelmäßig Praktika in ausländischen Kliniken.
  • Englisch ist eine der Amtssprachen in Singapur, so dass Patienten aus aller Welt problemlos mit Ärzten kommunizieren können. Damit ist Singapur im Vergleich zu anderen englischsprachigen Ländern, in denen die Medizin viel teurer ist, ganz vorne mit dabei. Einige Privatkliniken bieten Übersetzungsdienste für Patienten an, die keine der Amtssprachen Singapurs sprechen.
  • Die meisten Verfahren und Therapien in Singapur sind viel billiger als die gleichen Leistungen in den USA. So kann eine schwere Operation wie ein Herzklappenersatz in den USA bis zu $160k kosten, während Sie in Singapur nur $12-13k zahlen müssen (Sie sparen bis zu 90%). Eine koronare Bypass-Operation würde Sie in Singapur $13-18k statt $50-130k in den USA kosten. Die durchschnittliche Ersparnis für "ernsthafte" medizinische Leistungen beträgt 50-90%, wenn Sie sich für Singapur entscheiden.
  • Singapur ist eine großartige Gelegenheit, notwendige Behandlungen schneller zu erhalten (in einigen Ländern, z. B. in Großbritannien, müssen Patienten jahrelang in einer Warteschlange warten, um sich einer geplanten Behandlung zu unterziehen).
  • Singapur hält sehr hohe Sicherheitsstandards bei Bluttransfusionen ein. Das Zentrum für Transfusionsmedizin ist als WHO-Kollaborationszentrum für ein erstklassiges Management dieses Dienstes anerkannt.
  • Einige Kliniken wenden Techniken der traditionellen chinesischen Medizin an (Massage, Kräutertherapie oder Akupunktur), so dass den Patienten in Singapur eine größere Auswahl an Verfahren zur Verfügung steht.

Nachteile des medizinischen Dienstes in Singapur

  • Die Kosten für medizinische Leistungen sind in Singapur wesentlich höher als in anderen asiatischen Ländern (Thailand, Indien oder Malaysia).
  • In Singapur herrscht ein feuchtes und heißes Klima, das für Patienten aus gemäßigten Klimazonen besonders in der Erholungsphase nach der Operation unangenehm sein kann.
  • Die Lebenshaltungskosten in Singapur sind viel höher als in anderen asiatischen Ländern (der tröstliche Umstand ist, dass auch die Qualität sehr hoch ist).
  • Lange Flüge für Patienten aus Europa, den USA und Kanada.

Die gefragtesten medizinischen Dienstleistungen für Ausländer in Singapur

Die beliebtesten medizinischen Dienstleistungen, die von Ausländern nachgefragt werden, sind:

  • Orthopädische Chirurgie: Wirbelsäulenchirurgie, Kniegelenkersatz, Hüftgelenkersatz usw.
  • Herzchirurgie: Herzklappenersatz, Koronarangiographie usw.
  • Neurologie und Neurochirurgie: Multiple Sklerose, Schlaganfall, Epilepsie usw.
  • Augenoperationen: LASIK, Netzhautablösung, Katarakt, Glaukom usw.
  • Bariatrische Chirurgie: Magenband-Operation, Sleeve-Gastrektomie und so weiter.
  • Zahnärztliche Leistungen: Brücken, Kronen, Chirurgie, Zahnimplantate usw.
  • Kosmetische Chirurgie: Bruststraffung, Facelift, Nasenkorrektur usw.
  • Pädiatrie: Kinderorthopädie, Ophthalmologie, Chirurgie, Nephrologie usw.
  • Ästhetische Verfahren: Laserhaar- oder Venenentfernung, Muttermalentfernung, Juvederm usw.
  • Onkologie: umfassende Vorsorgeuntersuchung und Behandlung.
  • Die Geburt: Untersuchungen vor der Geburt, die Geburt und die Erholung nach der Geburt.
  • Assistierte Reproduktionstechnologien: In-vitro-Fertilisation, intrauterine Insemination usw.

Medizinische Einrichtungen

Ausländer, die sich in Singapur behandeln lassen, haben keinen Zugang zum nationalen Medisave-Programm und müssen sich auf ihre privaten Versicherungen verlassen. Singapur hat ein dichtes Netz von stationären Krankenhäusern, ambulanten Polikliniken, privaten Gesundheitsdienstleistern und Notdiensten aufgebaut, die alle medizinischen Nischen abdecken. Singapur verfügt über eine perfekt ausgestattete Rettungswagenflotte, und der Notdienst ist rund um die Uhr erreichbar. Sogar die Hotelzimmer sind auf die Bedürfnisse behinderter Besucher ausgerichtet und mit verschiedenen "Notruf"-Vorrichtungen ausgestattet.

Die meisten medizinischen Einrichtungen in Singapur sind öffentlich (wo sich die meisten Singapurer behandeln lassen), aber es gibt auch viele Privatkliniken wie z. B. die Parkway- und Raffles-Kliniken, die erstklassige Gesundheitsdienste anbieten. Die Raffles-Kliniken sind dafür bekannt, dass ihre Krankenzimmer so luxuriös sind wie die Suiten eines 5-Sterne-Hotels. ALLE medizinischen Einrichtungen in Singapur verfügen über eine hochmoderne Infrastruktur, hochqualifiziertes und englischsprachiges Personal und zuverlässige medizinische Leistungen.

Ausländer bevorzugen in der Regel private Einrichtungen, von denen die bedeutendsten sind:

  1. Die Einrichtungen der Raffles Medical Group.Seit der Gründung der Gruppe im Jahr 1976 haben ihre Kliniken ihre medizinischen Spitzenleistungen sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich in mehr als 35 medizinischen Disziplinen perfektioniert. Die Hauptklinik Raffles befindet sich im Zentrum der Stadt. Die Gruppe hat außerdem ein Servicezentrum für ausländische Patienten, Abteilungen für Tageschirurgie, Intensivstationen (auch für Neugeborene) und Einrichtungen am Changi-Flughafen (um ihre Patienten gleich bei ihrer Ankunft in Empfang zu nehmen) eingerichtet. Die Raffles-Einrichtungen sind mehr als nur Kliniken: Sie tun ihr Bestes, um ihren Patienten mehr Komfort in luxuriösen und gemütlichen Hotelzimmern zu bieten (es gibt auch kostengünstige Optionen).
  2. Parkway-Krankenhäuser: Das medizinische Unternehmen Parkway Pantai Ltd ist einer der größten Anbieter innovativer und zuverlässiger medizinischer Dienstleistungen nicht nur in Singapur, sondern auch in China, Hongkong, Malaysia, Indien usw. In Singapur hat das Unternehmen 4 hochmoderne Kliniken gegründet: Mount Elizabeth Orchard, Mount Elizabeth Novena, Gleneagles und Parkway East. Ihre wichtigsten Spezialgebiete sind Onkologie, Leber-, Nieren- und Stammzellentransplantationen sowie Mutterschaft, Reproduktionstechnologien, Gynäkologie und Pädiatrie. Die Gleaneagles-Klinik beherbergt eines der besten Onkologiezentren der Welt - das Parkway Cancer Centre. Hier werden die neuesten Innovationen in der Krebsbehandlung entwickelt und eingesetzt, wie z. B. PET/CT (Positronen-Emissions-Tomographie/Computertomographie), mit deren Hilfe Krebszellen mit Hilfe von radioaktivem Traubenzucker aufgespürt werden können, TomoTherapy, mit der eine genaue Bestrahlungsdosis festgelegt und gesunde Zellen geschützt werden können, und CyberKnife, mit dem Tumore jeder Größe ohne Operation entfernt werden können.

Akkreditierung von Krankenhäusern und Ärzten in Singapur

Die meisten Krankenhäuser und Fachzentren in Singapur nehmen ausländische Patienten zur Behandlung auf, und die meisten der großen Krankenhäuser des Landes verfügen über eine internationale Zulassung durch die Joint Commission International (USA), die International Organization for Standardisation (ISO) und OHSAS (Occupational Health and Safety Advisory Services). 21 Kliniken wurden akkreditiert von der JCI im Jahr 2014.

Die medizinischen Einrichtungen in Singapur werden von der Gesundheitsförderungsbehörde, dem Gesundheitsministerium und dem Singapore Accreditation Council akkreditiert. Letzterer arbeitet mit der Behörde für Gesundheitswissenschaften zusammen, um die Zertifizierung von medizinischen Geräten und anderen Gesundheitsprodukten zu kontrollieren. 5 Gremien wachen über die berufliche Tätigkeit von Ärzten und medizinischem Personal: Singapore Medical Council, Laboratory Board, Pharmacy Board, Nursing Board und Dental Board.

Einreisebestimmungen für Singapur

Die Einreisebestimmungen sind für verschiedene Länder unterschiedlich. Patienten aus den USA, Großbritannien, Australien, Kanada und der Europäischen Union benötigen kein Visum für die Einreise nach Singapur (Ausländer aus der EU, Norwegen, der Schweiz, Südkorea und den USA haben Anspruch auf einen 90-tägigen Aufenthalt, während andere Länder nur eine Einreiseerlaubnis für 30 Tage erhalten). Weitere 39 Länder, die ein Visum für Singapur benötigen, sind in 2 Gruppen unterteilt:

  • Stufe 1 (benötigen nur ein elektronisches Visum, das online beantragt werden kann): Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (Russland, Ukraine, Moldawien, Georgien usw.), Indien, China, Turkmenistan und andere.
  • Stufe 2 (benötigen ein vollständiges Visum): Afrikanische Länder (Algerien, Nigeria, Tunesien, Ägypten usw.) und Länder in Vorderasien (Iran, Irak, Saudi-Arabien, Syrien, Libyen usw.).
  • Neben dem Visum müssen Ausländer, die Singapur besuchen, noch weitere Voraussetzungen erfüllen:
  • Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten;
  • Rückfahrkarte;
  • ausreichende Mittel für den angegebenen Aufenthalt in Singapur und die Behandlung selbst;
  • einen ausreichenden Nachweis über die Bindung an Ihr Heimatland (Familie oder Arbeitsplatz).

Die Passkontrolle in Singapur ist sehr streng, und die Einreise ist keine Garantie für die Erteilung einer Einreisegenehmigung. Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung des Visums oder weitere Informationen über die Einreise nach Singapur benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere Visumberater.

Die Behandlung kann länger dauern als die in der regulären Einreiseerlaubnis vorgesehenen 30 Tage. Wenn die Zeit vor, während und nach der Operation länger als 30 Tage dauert, ist es möglich, den legalen Aufenthalt in Singapur zu verlängern, indem eine zusätzliche Genehmigung (gültig für bis zu 90 Tage) bei der Botschaft oder dem Konsulat von Singapur im Heimatland des Patienten eingeholt wird. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Behandlung mehr Zeit erfordert, während Sie bereits in Singapur sind, können Sie die Sondergenehmigung bei der ICA (Immigration and Checkpoints Authority) beantragen.

Wenn Sie auf der Suche nach den neuesten und absolut sicheren Gesundheitslösungen zu einem vernünftigen Preis sind, sollten Sie Singapur als Ihr medizinisches Ziel in Betracht ziehen. Es ist ein Weltklasse-Gesundheitszentrum, in dem Sie Ihre Schmerzen und Leiden loswerden können, ohne ein Vermögen zu bezahlen.

de_DEGerman
Holen Sie sich noch heute eine kostenlose Online-Visumbewertung - Finden Sie anhand Ihres Profils heraus, ob Sie für ein Visum in Frage kommen.

Holen Sie sich noch heute Ihre kostenlose Bewertung der Visa-Eignung!

Entriegeln Sie Ihre Reise nach Singapur - Prüfen Sie Ihre Visa-Fähigkeit mit Experten.

Versagen Sie nie wieder bei Ihrem Visumantrag!

Entdecken Sie Ihre Visa-Fähigkeit, bevor Sie einen Antrag stellen

Füllen Sie das nachstehende Formular aus, um eine kostenlose Bewertung zu erhalten und sicherzustellen, dass Ihre Bewerbung auf dem richtigen Weg ist.

Kostenlose Bewertung!

× Jetzt Whatsapp!